8. Start & Ende

 

Der erste Eindruck zählt, der letzte bleibt6.

Die ersten zwei Sätze sind entscheidend für den 
Gesamteindruck eines Vortrags.
Sage daher diese beiden Sätze auswendig auf.
Suche für den ersten Satz etwas Aktuelles zu deinem 
Thema aus der Zeitung oder aus dem Internet.
Auch ein Zitat, eine Kurzstory oder ein Gag ist geeignet.
Im zweiten Satz nennst du dein Thema und nennst 
den Nutzen deines Vortrags für die Zuhörer.
„Bei eurer nächsten Urlaubsfahrt könnt ihr einordnen,
welche ….“
Schreibe dir diese beiden Sätze auf ein Kärtchen und 
übe sie.

Das Ende deines Vortrags prägt sich besonders ein. 
Bereite auch dafür ein Kärtchen mit 2 Sätzen vor.

Im ersten Satz wiederholst du den Nutzensatz
vom Anfang.

Im letzten Satz kündigst du den Schluss an:
„Merkt euch zum Thema .... besonders den Tipp .....
Er hilft euch ......“.

Wenn dir etwas Heiteres als Abschluss einfällt,
dann ist das die Krönung deines Vortrags.

Vermeide am Anfang und am Schluss irgendwelche Entschuldigungen darüber, was nicht geklappt hat oder euch nicht gelungen ist. Zeige stattdessen auf, was euch wie gut gelungen ist und überlasse es deinem Lehrer, ob er herausfindet, was nicht so gut gelaufen ist.